Psychische Gesundheit

    Je besser wir uns kennen, desto besser wird unser Leben.
    —Irvin D. Yalom

    fire.jpg

    Psychische Gesundheit ist in aller Munde.

    Dazu möchte ich aktiv einen Beitrag leisten und an meinem eigenen Beispiel aufzeigen, dass alternative Medizin – und allen voran die Homöopathie – sehr wohl einen wichtigen Stellenwert einnehmen kann im Bereich psychischer Gesundheit.

    Ich war selber ein Kind psychisch kranker Eltern und Grosseltern, ich kenne Depression, Borderline, Schizophrenie, Suchtverhalten und Suizidalität.
    Ich habe emotionale Gewalt erfahren, kenne Isolation und Einsamkeit.
    Ich war ein "young carer".
    Und ich bin heute – wegen all dem – Traumaexpertin aus Erfahrung.

    In meinem Homöopathiepraktium in Bosnien habe ich einmal ohne zu denken gesagt (und bin danach mächtig erschrocken darüber): "Ich nehme für mich in Anspruch, ebenfalls durch den Krieg gegangen zu sein! Anders als die Menschen hier, aber die Umstände sind vergleichbar, denn auch ich kenne absolute Unberechenbarkeit, Todesangst, Hunger und Einsamkeit."
    Die Aufenthalte in Bosnien waren mein Katalysator und Teil meines Heilwegs, denn erst im kriegsversehrten Land habe ich durch meine eigene Aussage erkannt, dass ich selber an einer posttraumatischen Belastungsstörung leide. All die Jahre zuvor habe ich mich gefragt, warum es mir phasenweise immer wieder schlecht ging, ich depressiv, traurig und schlaflos war.

    Dass ich mich selber nicht gänzlich verloren habe, verdanke ich der Homöopathie! Zu ihr kam ich mit 25 Jahren nach einem Verkehrsunfall, und war zunächst einfach erstaunt darüber, wie rasch es mir körperlich wieder besser ging. Was mich aber noch viel stärker faszinierte war die Tatsache, dass es mir parallel dazu auch begann, psychisch besser zu gehen – und ich sowohl den Schlaf als auch mein Lachen wieder fand.

    Heute bereits seit Jahrzehnten mit Homöopathie unterwegs und selber als Homöopathin und Therapeutin tätig, ist mir die homöopathische Sichtweise auf Gesundheit und Krankheit Lebensorientierung geworden: Krankeit ist eine normale Reaktion auf nicht normale Umstände. 

    Und genau deshalb möchte ich aus persönlicher Erfahrung dazu ermutigen, als ein weiteres Standbein auf dem Weg der Genesung neben Medizin und Psychiatrie auch einen alternativmedizinisch-ganzheitlichen Blick auf die eigene Geschichte zu werfen. Ich bin überzeugt davon, dass es bei psychischen Themen grundlegend ist, die Zusammenhänge der eigenen Geschichte zu verstehen und würdigen zu lernen, denn niemand wird psychisch krank geboren.


    Hieraus ergeben sich in meiner Praxis die folgenden Themenbereiche als Hauptanliegen (und schliessen alle anderen nicht aus):

    Physisch–körperlich
    Neurologische Erkrankungen, Gehirnentwicklung, Entwicklungsstörungen und neurologische Vielfalt: Hochsensibilität/Neurosensitivität, ADS, ADHS, Autismus-Spektrum ASS.

    Psychisch
    Psychische Erkrankungen und Traumata in der Familie – aufwachsen mit psychisch kranken Eltern.
    Verhaltensauffällige Kinder und psychisch kranke Jugendliche.
    Krieg in allen Facetten: innerfamiliär, eigene Kriegserlebnisse, transgenerationelle Kriegsthemen.